Meldung vom 10.02.2020

Keine Rennen zum WM-Auftakt

© (c) Sailing Energy

Kurztext (483 Zeichen)Plaintext

Der erste Tag bei den Klassen-Weltmeisterschaften der 49er, 49erFX und Nacra 17 vor Geelong/Australien ist ohne Rennen zu Enden gegangen. Windverhältnisse zwischen 25 und 35 Knoten ließen keine Wettfahrten zu. Die Wettervorhersage für Dienstag, wo in allen Bootsklassen je drei Races angesetzt sind, verspricht Besserung.

Im Downloadbereich finden Sie Audio-Kommentare von Thomas Zajac und Benjamin Bildstein zur redaktionellen Verwendung.

Pressetext (2766 Zeichen)Plaintext

Am ersten Tag der Klassen-Weltmeisterschaften der 49er, 49erFX und Nacra 17 konnten aufgrund zu starker Windbedingungen keine Rennen ausgetragen werden. 25 bis 35 Knoten aus östlicher Richtung ließen im Endeffekt keine Wettfahrten zu. Während die für Nachmittag angesetzten Rennen in den Klassen 49erFX und Nacra 17 früh gecancelt wurden, wartete man bei den 49er bis zum späten Nachmittag zu, ehe auch deren drei geplante Rennen nicht ausgetragen werden konnten.

„Wir hatte Windspitzen von über 35 Knoten, das sind knapp 70 km/h. Aus sicherheitstechnischen Gründen hat man uns dann nicht aufs Wasser gelassen. Wir leben vom Wasser und vom Wind und müssen die Bedingungen akzeptieren, die uns die Natur zur Verfügung stellt“, berichtet Thomas Zajac aus Geelong. „Das ist eben Teil des Segelns“, ergänzt Benjamin Bildstein, der mit seinem Partner David Hussl insgesamt sechs Stunden zuwarten musste, ehe auch die 49er-Flotte nicht auf das Wasser geschickt wurde. Die Rennen in den anderen beiden Klassen wurden bereits um 14.00 Uhr Ortszeit deutlich früher abgesagt. „Wir haben hier eigentlich Tageslicht bis 21.00 Uhr und es war weniger Wind für den späten Nachmittag prognostiziert. Aber es hat dann den ganzen Tag ,geballert‘“, berichtet Zajac weiter. 

Der morgige Dienstag soll programmgemäß mit je drei Rennen pro Bootsklasse ausgetragen werden. Die Wettfahrten im 49erFX und Nacra 17 sind am Vormittag bei prognostizierten leichteren Windverhältnissen angesetzt, die 49er starten in den Nachmittagssession, wo Windstärken von bis zu 20 Knoten erwartet werden und auch Gewitter nicht ausgeschlossen sind.  

Entscheidung im Livestream
Ab der Final Series bis zum Medal Race (13. bis 15. Februar) werden die Entscheidungen im kostenlosen Livestream auf dem 49er-Youtube-Channel gezeigt.

OeSV-Aufgebot bei den Weltmeisterschaften vor Geelong (AUS), 10. – 15. Februar 2020:
49er
Benjamin Bildstein / David Hussl
Keanu Prettner / Jakob Flachberger

49erFX
Tanja Frank / Lorena Abicht
Angelika Kohlendorfer / Lisa Farthofer
Laura Schöfegger / Anna Boustani

Nacra 17
Thomas Zajac / Barbara Matz
Laura Farese / Matthäus Zöchling

Programm
11. Februar: Day 2 / Qualifikation
12. Februar: Day 3 / Qualifikation
13. Februar: Day 4 / Gold Fleet / Final Series
14. Februar: Day 5 / Gold Fleet / Final Series
15. Februar: Day 6 / Gold Fleet / Final Series + Medalrace

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5 464 x 3 408 © (c) Sailing Energy
Zajac/Matz
1 200 x 795 © (c) Drew Malcolm
Bildstein / Hussl
4 558 x 3 373 © (c) Sailing Energy
Kohlendorfer / Farthofer
4 579 x 3 030 © (c) Sailing Energy
Frank / Abicht
1 920 x 1 280 © (c) Tobias Stoerkle - Photography



(. jpg )

Maße Größe
Original 5464 x 3408 18,6 MB
Medium 1200 x 749 386,2 KB
Small 600 x 375 101,8 KB
Custom x

Bildstein_Audio_Tag1_WM_Geelong

.mp3 540,9 KB

Zajac_Audio_Tag1_WM_Geelong

.mp3 1,6 MB