Meldung vom 01.06.2019

Marina Perterer holt bei ersten Inklusions-Europameisterschaften Silber

Kurztext (505 Zeichen)Plaintext

Am Samstag standen die Medal Races bei den ersten Inklusions-Europameisterschaften im Union Yacht Club Traunsee auf dem Programm. Von der Früh weg strahlte die Sonne auf den Segelclub in Gmunden. Der Wind blieb jedoch über weite Strecken aus, weshalb nur in der 2.4 mr-Klasse das Medal Race gesegelt werden konnte. In der Hansa 303-Klasse fiel das Medal Race dem fehlenden Wind zum Opfer, weshalb Marina Perterer die Regatta in der Hansa 303-Klasse der Damen auf dem zweiten Platz beendete.

Pressetext (2688 Zeichen)Plaintext

In der 2.4 mr-Klasse ging der Italiener Antonio Squizzato als Führender in das abschließende Medal Race, dicht gefolgt von einem deutschen Quartett. In diesem konnte Squizzato alle Angriffe der Konkurrenz abwehren und am Ende Platz eins mit einem Wettfahrtsieg sicher ins Ziel bringen. Mit 33 Punkten setzte er sich am Ende deutlich vor den beiden Deutschen Bernd Zirkelbach (41 Punkte) und Ulli Libor (44 Punkte) durch.

In der Hansa 303-Klasse konnte aufgrund des fehlenden Windes kein Medal Race bestritten werden. Bei den Herren wurde der Pole Piotr Cichocki überlegener Sieger der Regatta. Mit acht Siegen aus neun Wettfahrten war er der Konkurrenz überlegen. Auf den Plätzen folgte der Franzose Edouard Champault (35 Punkte) und mit Waldemar Wozniak ein weiterer Pole (45 Punkte).

Aus österreichischer Sicht war der zweite Platz von Marina Perterer in der 303-Klasse der Damen das Highlight des Premierenevents am Traunsee. Am Ende musste sie sich nur um sieben Punkte der Polin Olga Górnaś-Grudzień geschlagen geben. Für Perterer ist der zweite Platz jedenfalls ein toller Erfolg. „Meine Leistungen waren etwas durchwachsen. Einige Wettfahrten waren sehr gut, andere wiederum gar nicht. Aber in Summe bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung,“ zeigte sich Perterer zufrieden. Auf den starken zweiten Platz will sich Perterer definitiv nicht ausruhen, bereits kommende Woche steht das nächste Event auf dem Programm. „Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Regatten. Nächste Woche versuche ich in meinem Heimatklub Velden den Staatsmeistertitel zu verteidigen,“ zeigt sich Marina Perterer optimistisch für die kommenden Herausforderungen. 

EUROSAF European Para Inclusion Sailing Championships 2019 
2.4mR:

1. Antonio Squizzato (ITA) 33 (2,6,1,1,1,(30/OCS),2,7,5,6,2)
2. Bernd Zirkelbach (GER) 41 (9),2,3,2,2,5,6,5,9,3,4)
3. Ulli Libor (GER) 44 (5,4,8,4,8,(30/OCS),3,3,2,1,6)

2.4mR filtered:
1. Antonio Squizzato (ITA) 33 (2,6,1,1,1,(30/OCS),2,7,5,6,2)
2. Daniel Bina (CZE) 60 (4,5,13,(16),3,4,7,4,8,2,10)
3. Nikolay Uliashev (RUS) 71 (8,11,5,7,(12),2,9,10,3,4,12)

Hansa 303 male:
1.Piotr Cichocki (POL) 9 ((2),1,1,1,1,1,1,1,1,1)
2. Edouard Champault (FRA) 35 (8,4,3,3,2,3,3,2(10),7)
3. Waldemar Woźniak (POL) 45 (3,2,10,11,3,(12),2,3,3,8)

Hansa 303 female filtered:
1. Olga Górnaś-Grudzień (POL) 72 ((19),6,4,16,4,9,10,4,9,10)
2. Marina Perterer (AUT) 79 (5,12,(15),5,5,18,11,7,17,2)
3. Violeta Del reino (ESP) 95 (12,(19),11,6,8,14,15,12,8,9)

Hansa 303 youth filtered:
1. Champault Edouard (FRA) 35 (8,4,3,3,2,3,3,2,(10),7)
2. Ange Margaron (FRA) 48 (4,3,7,4,11,2,(12),8,2,3)
3. Tom Mallet (FRA) 53 (1,5,2,12,18,6,9,6,4,(18)) 

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x