Meldungsübersicht
Benjamin Bildstein und David Hussl hielten am Dienstag bei den Pre Olympics vor Enoshima ihre Medaillen-Chancen aufrecht. Trotz zweier Top-Platzierungen büßten die Weltranglisten-Zweiten im 49er einen Platz ein und gehen am Mittwoch als Gesamtvierte ins abschließende Medal Race. Während die 470er David Bargehr/Lukas Mähr eine Top-5-Platzierung verbuchten, ging die Regatta für die 49erFX-Seglerinnen Tanja Frank/Lorena Abicht mit zwei neunten Plätzen zu Ende. Der verletzte Thomas Zajac hat hingegen die Heimreise nach Österreich angetreten. Weiterlesen
Am Montag gewannen Benjamin Bildstein und David Hussl bei den Pre Olympics vor Enoshima gleich zwei Wettfahrten. Damit behauptete das Duo vom Yacht Club Bregenz den dritten Platz im Zwischenklassement. Für die beiden weiteren OeSV-Boote David Bargehr/Lukas Mähr (470) und Tanja Frank/Lorena Abicht (49erFX) blieb der erhoffte Befreiungsschlag aus. Weiterlesen
Am zweiten Tag der Pre Olympics setzte vor Enoshima der angesagte Leichtwind ein. Die 49er Benjamin Bildstein und David Hussl stellten sich schnell auf die neuen Bedingungen ein und schafften mit zwei guten Wettfahrten den Sprung auf Rang drei. Tanja Frank/Lorena Abicht (49erFX) und David Bargehr/Lukas Mähr (470) büßten hingegen ein paar Plätze ein. Weiterlesen
Die Pre Olympics im Olympia-Revier von Enoshima begannen für den Österreichischen Segelverband am Samstag mit einer Hiobsbotschaft. Nacra 17-Steuermann Thomas Zajac erlitt in der ersten Wettfahrt einen Innenbandeinriss und muss die Regatta frühzeitig beenden. Während die 49er Benjamin Bildstein und David Hussl nach zwei guten Wettfahrten an siebter Stelle sind, liegen die beiden weiteren OeSV-Boote David Bargehr/Lukas Mähr (470) und Tanja Frank/Lorena Abicht (49erFX) auf den Rängen 17 und 16. Weiterlesen
Am Samstag beginnt im Olympia-Revier von Enoshima das Testevent „Ready Steady Tokio“. Es ist sowohl für Athleten als auch das Organisationskomitee eine Generalprobe für das große nächste Jahr. In den vier vom OeSV beschickten Klassen darf jeweils ein Boot an den Start gehen. Weiterlesen
„Das wird die wichtigste Weltmeisterschaft dieser Olympiade und sie findet in Österreich statt. Diese Tatsache macht uns als österreichischer Ruderverband natürlich sehr stolz,“ verkündet ÖRV-Präsident Horst Nussbaumer. Noch eine Woche, ehe mit der offiziellen Eröffnungsfeier der Startschuss für die WM mit den meisten teilnehmenden Nationen fällt. Eine Weltmeisterschaft, die auch wirtschaftlich für Oberösterreich sehr gewinnbringend sein wird. "Hochgerechnet wird die WM einen Wirtschaftsfaktor von über 15 Millionen Euro erbringen“, rechnet der Geschäftsführer des OÖ-Tourismus Andreas Winkelhofer vor.
Weiterlesen
Weitere Meldungen laden