Meldung vom 16.04.2019

Nur Frank/Abicht bringen Wettfahrt in die Wertung

Kurztext (429 Zeichen)Plaintext

Schwache Windverhältnisse haben am zweiten Tag beim Weltcup vor Genau nur eine Wettfahrt der 49erFX-Flotte zugelassen. Bei Leichtwind brachten Tanja Frank und Lorena Abicht einen 11. Platz in die Wertung. In den restlichen vom Österreichischen Segelverband bestückten Bootsklassen konnten keine Rennen ausgetragen werden. Die 470er müssen damit weiterhin auf ihren ersten Start im neuen Weltcup-Revier warten.

Pressetext (2569 Zeichen)Plaintext

11. Platz für Frank/Abicht bei Leichtwind

Bei Leichtwindverhältnissen hat nur das 49erFx-Duo Tanja Frank und Lorena Abicht ein Rennen bestreiten können. Das am Vortag in der zweiten Wettfahrt siegreiche Gespann rang sich bei einem Wind zwischen null und vier Knoten schlussendlich zu einem 11. Platz durch. „Wir müssen froh sein, dass wir noch mit dem 11. Platz davongekommen sind. Es war sehr schwierig, ein Dahintreiben. Wir haben versucht, das Beste daraus zu machen“, fasst Vorschoterin Lorena Abicht etwas frustriert zusammen. Die Vize-Weltmeisterinnen liegen nun gesamt an 20. Stelle, da in der zweiten Flotte keine Wettfahrt möglich war. Trotz mehrmaligen Versuchs konnten die für Schöfegger/Boustani und Kohlendorfer/Fahrthofer geplanten Rennen nicht ausgetragen werden. „Es war heute mental sehr anstrengend, sich immer wieder auf die Starts zu fokussieren. Wir blicken aber zuversichtlich auf den morgigen Tag“, sagte Laura Schöfegger.

Keine Wettfahrten für Nacra17, 49er und 470er

Die weiteren drei vom OeSV bestückten Bootsklassen haben am zweiten Tag des Weltcups vor Genua keine Rennen ausgetragen. „Es war den ganzen Tag kein Wind. Wir wären heute um 11.00 Uhr gestartet. Bis 15.00 Uhr wurde dann zugewartet, aber es trat keine Besserung ein“, berichtete Nacra 17-Steuermann Thomas Zajac über den zweiten Tag der Regatta. Morgen, Mittwoch, soll die Qualifikation in den gleichen Gruppen fortgesetzt werden. Bei der 470er-Klasse wurde lange zugewartet, ehe der für heute geplante Auftakt von Bargehr/Mähr und Kampelmühler/Czajka nicht begangen werden konnte. „Wir haben den ganzen Tag an Land verbracht. Für die nächsten Tage schaut die Wetterprognose auch nicht besser aus. Es ist momentan mit Leichtwind zu rechnen. Wir werden uns in der Früh ins Meteo-Meeting setzten und hoffentlich gibt es da ein paar schönere News. Wir nehmen was kommt und machen das Beste aus dieser Situation“, hofft David Bargehr auf seinen ersten Einsatz morgen.

Weltcup in Genua (ITA), 15. – 21. April 2019:

Nacra 17
1. Ben Saxton / Nicola Boniface (GBR) 1 (1)
11. Thomas Zajac / Barbara Matz (AUT) 6 (6)
17. Laura Farese / Matthäus Zöchling (AUT) 9 (9/(21))

49er
1. Tim Fischer / Fabian Graf (GER) 2 (1/1)
15. Benjamin Bildstein / David Hussl (AUT) 23 (18/5)
65. Keanu Prettner / Marco Baumann (AUT) 64 (32/32)

49erFX
1. Julia Gross / Hanna Klinga (SWE) 4 (3/1)
8. Laura Schöfegger / Anna Boustani (AUT) 17 (10/7)
20. Tanja Frank / Lorena Abicht (AUT) 26 (14/1/11)
24. Angelika Kohlendorfer / Lisa Farthofer (AUT) 29 (12/17)

Weltcup Genua 2019

 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Frank_Abicht_1
1 920 x 1 184
Frank_Abicht_2
1 920 x 1 175

Frank_Abicht_1 (. jpg )

Maße Größe
Original 1920 x 1184 1,7 MB
Medium 1200 x 740 159,8 KB
Small 600 x 370 63,8 KB
Custom x