Meldungsübersicht
Die Mattersburg Rocks lösen nach einem 94:65 Erfolg über BBC Nord Dragonz als erstes Team der ZWEITEN Basketball Bundesliga das Playoff-Ticket. Die Mistelbach Mustangs feiern einen Blow-Out-Win gegen den UBC St. Pölten. Die Dornbirn Lions erobern nach einem deutlichen Sieg über ein ersatzgeschwächtes KOŠ Posojilnica Bank Celovec den vierten Tabellenplatz.

ZWEITE Basketball Bundesliga:
Wörthersee Piraten – Basket Flames 60:89
Mistelbach Mustangs – UBC St. Pölten 111:65
BBC Nord Dragonz – Mattersburg Rocks 65:94
Raiffeisen Dornbirn Lions - KOŠ Posojilnica Bank Celovec 113:49
BBU Salzburg – Jennersdorf Blackbirds 63:74
Panaceo Raiders Villach – Union Deutsch Wagram Alligators 87:63
Weiterlesen
Die Unger Steel Gunners Oberwart gewannen deutlich gegen die Raiffeisen Flyers Wels und starteten damit einen Angriff auf die Tabellenspitze. Doch auch die Swans Gmunden setzten sich in einem spannenden Spiel gegen den BC Hallmann Vienna durch und bleiben dadurch mit gleich vielen Siegen wie die Gunners an der Spitze. Der UBSC Raiffeisen Graz feierte einen souveränen Erfolg gegen die Arkadia Traiskirchen Lions und verkürzen den Abstand zu den Playoff-Plätzen auf zwei Punkte.

Im Rahmen des Sky-Live Spiels fand der Pick für das Cup Viertelfinale statt. Die Swans entschieden sich mit dem ersten Wahlrecht für die Basket Flames, den letzten Vertreter der Zweiten Basketball Bundesliga. Die Gunners entschieden sich für den UBSC Raiffeisen Graz und Klosterneuburg wählte den BC Hallmann Vienna. Damit blieben für die Kapfenberg Bulls noch die Raiffeisen Flyers Wels übrig. Während die Basket Flames als 2BL-Team das Heimrecht zugesprochen bekamen, bekamen die drei weiteren bessergesetzten Teams jeweils das Heimrecht zugelost. 

Admiral Basketball Bundesliga, 19. Runde:
UNGER STEEL Gunners Oberwart - Raiffeisen Flyers Wels 78:60 (16:17, 34:29, 47:42)
UBSC Raiffeisen Graz - Arkadia Traiskirchen Lions 79:73 (26:12, 49:38, 58:54)
BC Hallmann Vienna - Swans Gmunden 79:85 (16:17, 29:41, 54:61)
Weiterlesen
Die Kapfenberg Bulls (#1) haben nach dem heutigen Spieltag der 19. Runde in der ADMIRAL Basketball Bundesliga die Tabellenführung übernommen. Der amtierende Meister setzte sich vor heimischem Publikum mit 80:63 gegen die Klosterneuburg Dukes (#4) durch und rückte in der Tabelle zwischenzeitlich vom vierten auf den ersten Platz vor. Kapfenberg zeigte erneut eine starke Defensivleistung und setzte gegen einen personell dezimierten Gegner auch am Rebound wichtige Akzente. 

Die weiteren drei Spiele des Rückrundenauftakts werden am Sonntag ausgetragen. Sky Sport Austria zeigt ab 18.55 Uhr die Begegnung zwischen dem BC Hallmann Vienna (#6) und den Swans Gmunden (#1). Im Rahmen des Spieles wird auch der Cup-Pick vorgenommen. 
Weiterlesen
Die Vienna D.C. Timberwolves (#8) haben zum Auftakt der 19. Runde in der ADMIRAL Basketball Bundesliga ihrer Negativserie ein Ende gesetzt. Der Aufsteiger besiegte Tabellenschlusslicht Raiffeisen Fürstenfeld Panthers (#10) mit 86:71 und verbesserte sich mit seinem ersten Sieg im Jahr 2019 auf den siebenten Tabellenplatz. Der 19-jährige Forward Julien Hörberg kam auf sein erstes Double-Double und stellte sowohl bei Punkten als auch Rebounds sein neues Career-High auf. 
Weiterlesen
Der zweite Teil der Doppelrunde ist gleichzeitig der Start in die zweite Halbzeit des Grunddurchgangs der Admiral Basketball Bundesliga. Mit den Oberwart Gunners und den Raiffeisen Flyers Wels treffen zwei der aktuell heißesten Teams im direkten Duell aufeinander. Die Timberwolves wollen gegen die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers ihre Negativserie beenden und den ersten Sieg des Jahres einfahren.
Weiterlesen
Der Tabellenführer Mattersburg Rocks (#1) hat in der 15. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga als erste Mannschaft die Chance sich vorzeitig für die Playoffs 2019 zu qualifizieren. Für die Postseason brauchen sie einen eigenen Sieg und „Schützenhilfe“. Entweder von den Jennersdorf Blackbirds (#3), die personell arg dezimiert bei der BBU Salzburg (#9) antreten oder von den Basket Flames (#6), die bei den Wörthersee Piraten (#8) gastieren. Zudem steigt am Samstag das Niederösterreich-Derby zwischen den Mistelbach Mustangs (#7) und dem UBC St. Pölten (#4). Die Raiffeisen Dornbirn Lions (#5) wollen ihre Heimserie gegen KOŠ Posojilnica Bank Celovec (#10) verlängern. Im einzigen Sonntagsspiel empfangen die Panaceo Raiders Villach (#2) das sieglose Tabellenschlusslicht Union Deutsch Wagram Alligators (#12) und bangt aktuell um die Hälfte seiner Spieler. 
Weiterlesen
Weitere Meldungen laden