Meldungsübersicht
Vom 25. August bis 1. September 2019 findet die Ruder-Weltmeisterschaft erstmals in Oberösterreich statt. In Linz-Ottensheim werden in etwas mehr als neun Monaten rund 1.400 Aktive um WM-Medaillen rudern. Der Ticketverkauf hat bereits gestartet – neben Combo-Tickets, Tages-Tickets sowie VIP-Ticket, gibt es für Einheimische ein ganz besonderes „Zuckerl“. 
 
Weiterlesen
Bei der Ruder-Weltmeisterschaft in Plovdiv / Bulgarien übernahm eine große Delegation der nächstjährigen WM in Ottensheim symbolisch die FISA-Flagge. Das 11-köpfige Team der Heim-WM, bestehend aus hochrangigen Vertretern der Politik, der Wirtschaft und dem Organisationsteam, stattete Plovdiv eine öffentlichkeitswirksame Stippvisite ab, um optimal vorbereitet in das kommende Großprojekt zu starten. Weiterlesen
Beim Weltcupfinale in Luzern trat der Leichtgewichts-Doppelzweier in einer neuen Besetzung an. Paul Sieber ersetzte seinen in der Vorbereitung erkrankten Bruder Bernhard und fuhr gemeinsam mit dem Ottensheimer Julian Schöberl auf Rang zwölf. Magdalena Lobnig sicherte sich mit dem fünften Rang den zweiten Platz im Gesamtweltcup.
 
Weiterlesen
Das chinesische Ruder-Nationalteam, für das erst vor kurzem eine neue Ära angebrochen ist, bereitet sich zwischen den beiden Weltcups in Linz-Ottensheim und Luzern bei einem Trainingslager im Bundesleistungszentrum Ottensheim auf die kommenden Aufgaben vor. 
Weiterlesen
Der Heim-Weltcup in Linz-Ottensheim endete am Sonntag mit einem großen Spektakel. Magdalena Lobnig ruderte vor vollen Tribünen zu ihrer ersten Weltcup-Silbermedaille. Der kulinarische Marktplatz mit der musikalischen Untermalung des Musikvereins Ottensheim sorgte für ein reges Treiben und einen gemütlichen Ausklang im Mühlviertler Charme. 
Weiterlesen
Am zweiten Wettkampftag des Ruder-Weltcups in Linz-Ottensheim wurden bereits die ersten Medaillenentscheidungen getroffen. Zudem qualifizierte sich Magdalena Lobnig im olympischen Damen-Einer hinter der Schweizer Dominatorin Jeannine Gmelin als Zweite für das sonntägige A-Finale. Abgerundet wurde der Tag vom Instrumentalensemble „Jazzic“, das mit einer speziellen Mischung aus Jazz, Swing und Latin für Abwechslung auf dem Regattagelände sorgte. Weiterlesen
Weitere Meldungen laden