Meldung vom 31.05.2019

Erste Entscheidung bei Inklusions-Europameisterschaften gefallen

Kurztext (409 Zeichen)Plaintext

Am Freitag sicherte sich der Pole Piotr Chichoki bei den ersten Inklusions-Europameisterschaften im Union Yacht Club Traunsee in der Bootsklasse Hansa 303 vorzeitig den EM-Titel. Die Österreicherin Marina Perterer schaffte als Neunte den Einzug in das Medal Race und hat sogar noch Chancen die Damenwertung zu gewinnen. Bei der 2.4 mR verteidigte der Italiener Antonio Squizzato seine Gesamtführung.

Pressetext (2766 Zeichen)Plaintext

Am vierten Wettkampftag der ersten Inklusions-Europameisterschaften wurden in den beiden Klassen drei weitere Rennen durchgeführt. Im Hansa 303 setzte Piotr Chichocki seine starke Serie mit drei weiteren Wettfahrtsiegen fort. Mit Ausnahme des ersten Rennens (ein zweiter Platz), kam der Pole immer als Erster durchs Ziel und steht damit schon vor dem abschließenden Medal Race als Europameister fest. Sein aktuell auf Rang drei liegender Landsmann Waldemar Woźniak duelliert sich am Samstag mit den beiden Franzosen Edouard Champault und Tom Mallet um die Plätze zwei bis vier. 
 
Marina Perterer behielt im Kampf um die Medal-Race-Positionen die Nerven. Nach den Rängen 7 und 17 ließ die Seglerin vom Yachtclub Velden mit Rang zwei ihr bestes Regatta-Ergebnis folgen. Damit zog sich als Neunte auch in das morgige Medal Race ein, in der es sogar noch um den Gesamtsieg in der Damen-Wertung geht. Denn die führende Polin Olga Górnaś-Grudzień liegt nur sieben Punkte vor der Österreicherin.
 
Antonio Squizzato verteidigt 2.4 mR-Führung 
Antonio Squizzato konnte am Freitag nicht ganz an seine Leistungen der letzten Tage anschließen konnte, mit den Rängen 7, 5 und 6 verpasste er in allen Wettfahrten das Podium. Dennoch geht der Italiener in der 2.4 mR-Klasse als Führender in das Medal Race, ihm ist jedoch ein deutsches Quartett auf den Fersen. Bernd Zirkelbach liegt sechs Punkte hinter Squizzato auf Rang zwei, einen weiteren Zähler dahinter ist Ulli Libor, der sich mit den Rängen 3, 2 und 1 auch den Tagessieg holte. In der gefilterten Wertung liegt Daniel Bina aus Tschechien weiterhin auf dem zweiten Rang hinter Squizzato.
 
Die beiden Medal Races finden am Samstag um 13:00 und 13:45 Uhr statt.
 
EUROSAF European Para Inclusion Sailing Championships 2019 
 
2.4mR:
1. Antonio Squizzato (ITA) 31 (2,6,1,1,1,(30/OCS),2,7,5,6)
2. Bernd Zirkelbach (GER) 37 (9),2,3,2,2,5,6,5,9,3)
3. Ulli Libor (GER) 38 (5,4,8,4,8,(30/OCS),3,3,2,1)
 
2.4mR filtered:
1. Antonio Squizzato (ITA) 31 (2,6,1,1,1,(30/OCS),2,7,5,6)
2. Daniel Bina (CZE) 50 (4,5,13,(16),3,4,7,4,8,2)
3. Nikolay Uliashev (RUS) 59 (8,11,5,7,(12),2,9,10,3,4)
 
Hansa 303 male:
1.Piotr Cichocki (POL) 9 ((2),1,1,1,1,1,1,1,1,1) 
2. Edouard Champault (FRA) 35 (8,4,3,3,2,3,3,2(10),7)
3. Waldemar Woźniak (POL) 45 (3,2,10,11,3,(12),2,3,3,8)
 
Hansa 303 female filtered:
1. Olga Górnaś-Grudzień (POL) 72 ((19),6,4,16,4,9,10,4,9,10)
2. Marina Perterer (AUT) 79 (5,12,(15),5,5,18,11,7,17,2)
3. Violeta Del reino (ESP) 95 (12,(19),11,6,8,14,15,12,8,9)
 
Hansa 303 youth filtered:
1. Champault Edouard (FRA) 35 (8,4,3,3,2,3,3,2,(10),7)
2. Ange Margaron (FRA) 48 (4,3,7,4,11,2,(12),8,2,3)
3. Tom Mallet (FRA) 53 (1,5,2,12,18,6,9,6,4,(18))
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

IMG_3121
2 048 x 1 365

IMG_3121 (. jpg )

Maße Größe
Original 2048 x 1365 934,1 KB
Medium 1200 x 800 182,7 KB
Small 600 x 400 48,1 KB
Custom x