Meldung vom 03.07.2019

18 Köche sorgen für Wohl der WM-Gäste

Kurztext (309 Zeichen)Plaintext

Bis zu 50.000 Zuseher werden an den sieben Wettkamptagen der Ruder Weltmeisterschaft in Linz-Ottensheim vom 25. August bis zum 1. September erwartet. Um die zahlreichen Zuseher zu verköstigen, geht das Friedrich Strondl Catering mit den Besuchern auf eine kulinarischen Reise an der Donau.

Pressetext (2458 Zeichen)Plaintext

„Es wird ein 25 Meter langes Zelt geben, in dem die Zuseher von Salaten als Vorspeise, bis hin zu Waffeln als Nachspeise, alle möglichen Delikatessen konsumieren können,“ erklärt Johann Fischl, der für das Friedrich Strondl Catering als WM-Koordinator dient. 

18 Köche im Dauereinsatz 

Insgesamt 80 bis 100 Mitarbeiter stellt das Catering für die WM in Ottensheim ab. Alleine 18 Köche werden im Einsatz sein, um allen Besuchern jederzeit deren Lieblingsessen zur Verfügung zu stellen. „Unsere Köche werden in einem eigenen Küchenzelt die verschiedenen Gerichte frisch zubereiten. Es ist mit Sicherheit für alle Geschmäcke das passende dabei,“ so Fischl.

Verschiedenste Salate und Nudelgerichte

Einmal am kulinarischen Marktplatz angekommen, kann bei diversen Essenstationen das gewünschte Gericht abgeholt werden. „Es wird unter anderem eine eigene Nudelstation geben, wo die Zuseher viele Kohlenhydrate zu sich nehmen können. Wir werden auch verschiedene Salate im Angebot haben, da wir sehr warme Temperaturen erwarten und deshalb kalte Speisen mit Sicherheit sehr beliebt sein werden,“ zeigt sich das Friedrich Strondl Catering auch für die heißen Sommertage bestens vorbereitet. 

Würstelstand für Fleischliebhaber

Wer auf Fleisch nicht verzichten mag, sollte bei der Wiener Würstelstation vorbeischauen. „Ich denke alle Fleischliebhaber werden bei unserem Würstelstand fündig. Von Käsekrainer, über Debreziner, bis hin zu Currywurst ist für jeden mit Sicherheit das Richtige dabei,“ so Fischl.

Waffeln als kulinarisches Highlight

Als Nachspeise steht ein absolutes kulinarisches Highlight auf der Speisekarte. „Wir freuen uns schon sehr eine eigene Waffelstation anbieten zu können. Dort können warme Waffeln mit frischen Früchten konsumiert werden. Wer bei den warmen Temperaturen lieber ein Eis isst, wird natürlich auch nicht enttäuscht,“ freut sich der WM-Koordinator auch genussvolle Nachspeisen anbieten zu können. 

Cashless-Bezahlung bei WM

Nachdem das Essen an einer der Stationen abgeholt wurde, erfolgt vor der Konsumierung, noch ein wesentlicher Schritt: die Bezahlung. Diese erfolgt bei der WM „cashless“. Das bedeutet, dass an diversen Ladestationen Geld auf eine Karte geladen werden kann, womit dann überall bezahlt wird. So auch im Essenszelt, wo an einer zentralen Kassa die Bezahlung erfolgt. Alle weiteren Informationen zur Cashless-Zahlung entnehmen Sie folgendem Link: http://www.wrch2019.com/de/cashless/

 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

777 x 1 600
1 200 x 1 600
1 200 x 1 600

(. jpeg )

Maße Größe
Original 777 x 1600 147,1 KB
Small 600 x 1235 146,1 KB
Custom x